3-Heights™ Image to PDF Converter – Umwandlung von Rasterbildern in PDF/A und PDF

Die 3-Heights™ Image to PDF Converter Komponente wandelt Rasterbilder wie TIFF, JPM oder JPEG in PDF/A und PDF Dokumente um. Typische Anwendungen sind:

  • Umwandlung von gescannten Dokumenten in PDF/A
  • Migration eines TIFF Archivs nach PDF/A
  • Umwandlung von Bilddateien in durchsuchbare PDF/A Dateien
  • Umwandlung von Fax Dateien in PDF/A mit optionaler OCR Erkennung

Der Image to PDF Converter wird eingesetzt, um Rasterbilder in eine standardisierte Form zu überführen, beispielsweise für die elektronische Archivierung oder für den elektronischen Datenaustausch.
Auch Metadaten aus externen Quellen können während der Konversion eingebunden werden. Für die Erstellung von durchsuchbaren Ausgabedateien ist ein optionales OCR Add-On (optional) erhältlich.

Product illustration 3-Heights™ Image to PDF Converter

Eigenschaften und Nutzen

Der Image to PDF Converter erstellt PDF/A und PDF konforme Dokumente. Seine Leistungsfähigkeit beweist er mit einem hohen Durchsatz. Durch den Einsatz von modernsten Algorithmen wird die Dateigrösse während der Verarbeitung automatisch verkleinert. Das optionale OCR Add‑On (optional) macht die PDF Dokumente im Volltext durchsuchbar.
Die Konsolidierung verschiedenster Bildformate in ein einheitliches und Plattform unabhängiges Format vereinfacht den Dokumentenaustausch, ermöglicht die Langzeitarchivierung und reduziert Kosten durch den Wegfall von verschiedensten spezialisierten Rasterbild Betrachtern und Druckern.
Archiv-Migration von eingescannten Dokumenten, welche als Mixed Raster Content (MRC) Format vorliegen in ein äquivalentes PDF/A konformes Dokument - dabei müssen Datenströme nicht neu komprimiert werden.

Leistungsmerkmale

  • Unterstützung einer breiten Palette von Bildformaten (Standardformate aber auch Legacy Formate wie TIFF V 6 und Spezialformate wie IBM MOD:CA usw.)
  • Übernahme von Metadaten aus den Bildern
  • Übernahme von Farbrauminformationen aus den Bildern
  • Unterstützung der Barrierefreiheit
  • Optionale PDF/A konforme Ausgabe
  • OCR (optional)
  • Hohe Performanz
  • Verarbeitung sehr grosser Bilddateien
  • Plattform unabhängig
  • Ausgabeformat und Konformitätslevel setzen (PDF, PDF/A‑1, PDF/A‑2 und PDF/A‑3)
  • Bildkompression individuell setzen für bitonale Bilder, Graustufen- und Farbbilder, sowie indizierte Bilder
  • Unterstützung für Mixed Raster Content (MRC)
  • Wählbare Seitengrösse und Seitenausschnitt
  • Setzen der Position (Zentrierung) und Skalierung
  • Verschlüsselung und Zugriffsrechte setzen
  • Einbetten und Wählen von Farbprofil
Functionality graphic 3-Heights™ Image to PDF Converter

  • Alternative Texte (sogenanntes Tagging) und deren Sprache festlegen
  • Einbettung von XMP Metadaten
  • Dokumentenattribute wie Titel oder Autor setzen
  • Eingabe- und Ausgabedokument von Datei oder aus Speicher
  • OCR (optional)
  • Umwandlung von Rasterbildern in andere Rasterbildformate (z. B. BMP nach JPEG)
  • Linearisieren für schnelle Webanzeige
  • Bereich der zu konvertierenden Seiten festlegen
  • Orientierung setzen
  • Bild Codec Informationen auslesen

    • Farbraum
    • Komponenten per Pixel
    • Bit per Komponente
    • Kompression
    • Höhe und Breite
    • Kompressions-Qualität
    • Maske, Transparenz Maske
    • Anzahl Seiten
    • Palette
    • Samples
    • Auflösung und X und Y Richtung

Posteingang

Gescannte Dokumente können aus JPEG und TIFF in PDF/A, PDF oder andere Bildformate umgewandelt werden. Damit ist eine einheitliche Weiterverarbeitung im Geschäftsprozess und auch die sichere Eingangsarchivierung gewährleistet. Die Bereitstellung der enthaltenen Texte erfolgt über die optionale Schrifterkennungs-Funktionalität.

Archiv

Umwandlung bestehender TIFF oder JPM Archive oder Dateien in ein ISO Standard konformes PDF/A Langzeitarchiv mit der Möglichkeit zur Volltextsuche.

OEM

Der 3‑Heights™ Image to PDF Converter lässt sich in Scanning Lösungen, Fax Software, COLD Output Software, Dokumentenmanagement Systeme, Archivsysteme und weitere Systeme integrieren.

Eingangsformate

  • TIFF (Tagged Image File Format)
  • JPEG (Joint Photographic Expert Group)
  • PNG (Portable Network Graphics)
  • GIF (Graphics Interchange Format)
  • BMP (Window Bitmap)
  • EPS (Encapsulated Post Script)
  • JB2 (JBIG2, Joint Bi‑level Image Experts Group)
  • JP2 (JPEG2000)
  • JPX (Extended JPEG2000)
  • JPM (JPEG2000, Part 6)
  • PBM (Portable Bitmap File Format)
  • JIF (GIF Flate)

Ausgangsformate

Image to PDF Converter:

  • PDF/A‑1a, PDF/A‑1b
  • PDF/A‑2a, PDF/A‑2b, PDF/A‑2u
  • PDF/A‑3a, PDF/A‑3b, PDF/A‑3u
  • PDF 1.0 bis 1.7

Image to Image Converter:

  • Sämtliche Eingangsformate

Compliance

  • Standards:

    • ISO 19005‑1 (PDF/A‑1)
    • ISO 19005‑2 (PDF/A‑2)
    • ISO 19005‑3 (PDF/A‑3)
    • ISO 32000 (PDF 1.7)
    • TIFF V6

Betriebssystem

  • Windows 7, 8, 8.1, 10
  • Windows Server 2008 R2, 2012, 2012 R2 – 64 Bit
  • Sun Solaris / SPARC 5.10
  • HP‑UX 11i inkl. IA64
  • IBM AIX 5.1
  • macOS 10.4 x86 / x64
  • Linux 2.6 (SuSE)
  • Windows Server 2008 - 32 / 64 Bit
  • Linux 2.4 (RedHat)
  • Linux 3.18 ARMv7
  • SunSolaris / Intel 5.10

Schnittstellen

  • API: C, Java, .NET, COM

Programmiersprachen

Alle Programmbibliotheken sind in effizientem und threadsicherem C++ geschrieben. In der API wird eine Auswahl der folgenden Anbindungen an Programmiersprachen angeboten:

  • C und C++ via native C
  • C#, VB .NET, J# via .NET
  • Java via JNI
  • MS Visual Basic, Borland Delphi, MS Office Produkte wie Access and C++ via COM

Produktvarianten

  • Shell Tool (Befehlszeile)
  • API (Programmierschnittstelle)
  • Windows Service (Systemdienst)

Referenzen 3-Heights™ Image to PDF Converter