PDF Tools AG - Homepage
   
PDF Tools > News & Events > Weihnachten 2010

Die PDF Tools AG wünscht Ihnen frohe Festtage 2010 – Schweizer Weihnachtschronik, Teil 5

 
Swiss Weihnachts-Traditionen – Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt

Unsere diesjährige Weihnachtsgeschichte richtet sich an all jene, welche gerne Märkte besuchen, um dort einzukaufen. Speziell für ausländische Gäste ist der Besuch eines Weihnachtsmarktes ein unvergessliches Erlebnis. Weihnachtsmärkte gibt es in der ganzen Schweiz wie auch in anderen europäischen Ländern – jede grössere Stadt und kleinere Ortschaft betreibt ihren eigenen Weihnachtsmarkt.

In grösseren Städten dauern Weihnachtsmärkte oft die ganze Adventszeit. Sie ziehen Besucher aus vielen Ländern an und gelten lokal als Höhepunkt des Jahres. Meist im Zentrum der Stadt gelegen finden sich dort Hunderte von Ständen, welche unterschiedlichste Weihnachtsartikel, Geschenke und kulinarische Köstlichkeiten anbieten. Städtereisen zu den bekannten Weihnachtsmärkten sind sehr beliebt. Besucher können Stunden oder gar ganze Tage durch die Marktgassen schlendern, ohne alles entdeckt zu haben. Der Zürcher Weihnachtsmarkt, der in der monumentalen Halle des Zürcher Hauptbahnhofes stattfindet, bildet da keine Ausnahme. Das Highlight ist der fünfzehn Meter hohe glitzernde Swarovski Weihnachtsbaum. So hat jeder Weihnachtsmarkt seine eigen Tradition, abhängig von der Region und deren kulturellen Eigenheiten.

In den Dörfern ausserhalb der grossen Städte sind kleine lokale Märkte sehr beliebt. Oft dauern diese nur einen Tag. Kinder haben dort unter anderem die Gelegenheit, Kerzen zu basteln, während die Erwachsenen durch die Stände flanieren oder sich zu Kaffee und Kuchen mit Freunden und Bekannten treffen. Vereine verkaufen an ihren Ständen Handarbeiten und Basteleien, um durch deren Verkauf einen finanziellen Beitrag in ihre Vereinskasse zu erhalten.

So werden Adventskränze, Tischdekorationen und kleine Köstlichkeiten wie Weihnachts-Gebäck oder Tee oder auch Brote, Käse und Fleischprodukte aus der Region angeboten. Vereine und Jugendorganisationen arbeiten bereits Wochen zuvor an der Herstellung von Kerzen, Glaswaren, Kränzen und anderen Geschenkartikeln. Ein Glas Glühwein (Rotwein mit Gewürzen, Honig und Zucker) ist immer sehr willkommen, wenn es draussen kalt und winterlich ist. Diese Weihnachtsmärkte sind meist wenig kommerziell. In erster Linie geht es bei diesen lokalen kulturellen Anlässen darum, Nachbarn und Freunde zu treffen.

Einem Aussenstehenden ist der besondere Charme eines Weihnachtsmarktes schwer zu erklären. Diese Erfahrung müssen Sie selber erleben. Wenn Sie die Gelegenheit haben, einmal im Dezember die Schweiz zu besuchen, verpassen Sie es nicht, einen dieser zauberhaften Weihnachtsmärkte zu besuchen und die Auslagen an den Ständen zu bestaunen. Sie werden es geniessen!


Wir alle bei der PDF Tools AG wünschen Ihnen, Ihrer Familie und Ihren Freunden frohe Festtage und viel Erfolg und Gesundheit für 2011.


Ihr pdf-tools.com Team

Folgen und weitersagen

 

Newsletter abonnieren

 

Schweizer Traditionen zum Jahresende – die Chroniken

Teil 10 – Silvesterchlausen

Teil 9 – Der "Grittibänz"

Teil 8 – Das Bochseltier

Teil 7 – Die Weihnachtsfenster

Teil 6 – Der Weihnachtszirkus

Teil 5 – Der Weihnachtsmarkt

Teil 4 – Das Weihnachtsgebäck

Teil 3 – Weihnachtsbeleuchtung

Teil 2 – Der Dreikönigskuchen

Teil 1 – Der „Samichlaus“ und der Schmutzli

Themenbild Glocken Jahresende - Sammlung der Chroniken

Copyright 2001-2016 PDF Tools AG

Sitemap | Datenschutz | Rechtliches | Impressum